Announcements

    Drinks

      Scope hat einen Monitoring Review für den ORF abgeschlossen
      MONDAY, 08/07/2024 - Scope Ratings GmbH
      Download PDF

      Scope hat einen Monitoring Review für den ORF abgeschlossen

      Die periodische Überprüfung resultiert in keiner Rating Aktion.

      Die Scope Ratings GmbH (Scope) überwacht und überprüft Ratings laufend und mindestens jährlich, bzw. mindestes alle sechs Monate bei staatlichen, substaatlichen und supranationalen Organisationen.

      Scope führt Monitoring Reviews durch, um festzustellen, ob wesentliche Änderungen und/oder Änderungen der makroökonomischen oder Finanzmarktbedingungen Auswirkungen auf die Ratings haben könnten. Bei der Durchführung der Monitoring Reviews berücksichtigt Scope alle verfügbaren und relevanten Informationen.

      Die Monitoring Reviews erfolgen durch einen Peer-Vergleich, ein Benchmarking mit den Faktoren, die für die Ratingveränderung ausschlaggebend sind, und/oder eine Überprüfung der Ratings im Zeitverlauf, je nachdem, was der leitende Analyst oder der Leiter des Analyseteams für angemessen hält, sowie durch eine Bewertung aller Aspekte der relevanten Methodik(en), einschließlich der wichtigsten Ratingannahmen und Modelle. Scope gibt den Abschluss jedes Monitoring Reviews auf der Website öffentlich bekannt.

      Scope hat einen Monitoring Review für den Österreichischer Rundfunk Stiftung öffentlichen Rechts (ORF) am 3. Juli 2024 abgeschlossen (langfristiges Emittentenrating und Rating der vorrangigen unbesicherten Verbindlichkeiten in lokaler und ausländischer Währung: AA-/Stabil; kurzfristiges Emittentenrating in lokaler und ausländischer Währung: S-1+/Stabil).

      Diese Monitoring Note stellt weder eine Ratingaktion dar, noch gibt sie eine Indikation über die Wahrscheinlichkeit, dass Scope kurzfristig eine Ratingaktion durchführen wird. Informationen über die letzte Ratingaktion im Zusammenhang mit dieser Monitoring Note sowie die zugehörige Ratinghistorie finden Sie unter www.scoperatings.com.

      Dieser Text ist eine deutsche Übersetzung der in englischer Sprache erschienenen Monitoring Note über den ORF vom 8. Juli 2024. Im Falle von Abweichungen zwischen der deutschen und englischen Version ist der Text der englischen Originalversion maßgeblich.

      Link zum Ratingbericht.

      Wichtige Ratingfaktoren

      Das AA- Rating des ORFs ist auf die hohe Verflechtung mit der Republik Österreich (AA+/Stabil) zurückzuführen, da enge strategische, operative und finanzielle Verbindungen bestehen. Scope würdigt die hohe strategische Relevanz des ORFs aufgrund seines öffentlichen Auftrags. Die Marktführerschaft, das hohe Vertrauen, die nationale Vertretung der Bundesländer und die etablierten Produktions- und Vertriebsstrukturen machen eine Substituierbarkeit des ORFs sehr schwierig, sodass der Fortbestand und die ausreichende finanzielle Ausstattung des ORFs von hohem öffentlichen Interesse sind.

      Der ORF stützt sich auf ein Finanzierungsmodell über ORF-Beiträge ab 2024, der von Haushalten und Unternehmen in Österreich zu entrichten ist und einen Großteil der Einnahmen ausmacht. Der ORF-Beitrag sichert eine stabile Einnahmebasis, die es dem ORF ermöglicht, seinen öffentlich-rechtlichen Auftrag zu erfüllen.

      Die Umstellung des ORF-Finanzierungsmodells ab 1. Januar 2024, vom Programmentgelt hin zum ORF-Beitrag, wird von Scope als weitgehend neutral für das Rating eingestuft. Allerdings werden die Einnahmen aus den ORF-Beiträgen bis Ende 2026 voraussichtlich um rund 32 Mio. Euro pro Jahr (bzw. 4,5 % im Jahr 2024) unter Plan liegen. Grund dafür sind rund 180.000 weniger zahlende Haushalte als vom österreichischen Bundesministerium für Finanzen bei der Festsetzung der Abgabe bis Ende 2026 prognostiziert. Der ORF arbeitet mit den Behörden daran das Haushaltsregister robuster zu gestalten, um die Einnahmelücke teilweise zu schließen. Es wird allerdings davon ausgegangen, dass die meisten dieser Haushalte dauerhaft fehlen. Als Reaktion auf die Einnahmelücke plant der ORF, eine zweckgebundene Rücklage in Höhe von 40 Mio. Euro zu verwenden, gemäß § 31 Abs. 22 ORF-G, und weitere Maßnahmen durchzuführen, um die Liquiditäts- und Eigenkapitalposition zu sichern.

      Schließlich berücksichtigen die Ratings das Geschäfts- und Finanzrisikoprofil des ORFs, das von Scope insgesamt als neutral bewertet wird. Neben den niedriger als budgetierten ORF-Beiträgen liegen die Hauptrisiken in i) dem anhaltendem Druck auf die Werbeeinnahmen, vor allem im TV-Segment, und ii) längerfristigen Risiken im Zusammenhang mit der sich dynamisch verändernden Mediennutzung, insbesondere bei jüngeren Zuschauern. Weitere Herausforderungen sind Kostensteigerungen und das Sparprogramm des ORFs.

      Der Stabile Ausblick spiegelt die Ansicht von Scope wider, dass die Risiken für die Ratings in den nächsten 12 bis 18 Monaten ausgeglichen sind.

      Die Ratings/Outlooks könnten heraufgestuft werden, wenn i) die Ratings und/oder der Ausblick der Republik Österreich heraufgestuft würden; ii) es gesetzliche Änderungen gäbe, die zu einer deutlich stärkeren finanziellen und/oder operationellen Integration mit der Bundesregierung führen; und/oder iii) es zu einer deutlichen und nachhaltigen Verbesserung im Geschäfts- und/oder Finanzrisikoprofils des ORFs käme.

      Die Ratings/Outlooks könnten herabgestuft werden, wenn: i) die Ratings und/oder der Ausblick der Republik Österreich herabgestuft würden; und/oder ii) es gesetzliche Änderungen gäbe, die zu einer deutlich schwächeren finanziellen und/oder operationellen Integration mit der Bundesregierung führen; und/oder iii) es zu einer deutlichen und nachhaltigen Verschlechterung im Geschäfts- und/oder Finanzrisikoprofil des ORFs käme.

      The methodology applicable for the reviewed ratings and/or rating Outlooks (Government Related Entities Rating Methodology, 13 July 2023) is available on https://scoperatings.com/governance-and-policies/rating-governance/methodologies.
      This monitoring note is issued by Scope Ratings GmbH, Lennéstraße 5, D-10785 Berlin, Tel +49 30 27891-0.
      Lead analyst Julian Zimmermann, Associate Director

      © 2024 Scope SE & Co. KGaA and all its subsidiaries including Scope Ratings GmbH, Scope Ratings UK Limited, Scope Fund Analysis GmbH, and Scope ESG Analysis GmbH (collectively, Scope). All rights reserved. The information and data supporting Scope’s ratings, rating reports, rating opinions and related research and credit opinions originate from sources Scope considers to be reliable and accurate. Scope does not, however, independently verify the reliability and accuracy of the information and data. Scope’s ratings, rating reports, rating opinions, or related research and credit opinions are provided ‘as is’ without any representation or warranty of any kind. In no circumstance shall Scope or its directors, officers, employees and other representatives be liable to any party for any direct, indirect, incidental or other damages, expenses of any kind, or losses arising from any use of Scope’s ratings, rating reports, rating opinions, related research or credit opinions. Ratings and other related credit opinions issued by Scope are, and have to be viewed by any party as, opinions on relative credit risk and not a statement of fact or recommendation to purchase, hold or sell securities. Past performance does not necessarily predict future results. Any report issued by Scope is not a prospectus or similar document related to a debt security or issuing entity. Scope issues credit ratings and related research and opinions with the understanding and expectation that parties using them will assess independently the suitability of each security for investment or transaction purposes. Scope’s credit ratings address relative credit risk, they do not address other risks such as market, liquidity, legal, or volatility. The information and data included herein is protected by copyright and other laws. To reproduce, transmit, transfer, disseminate, translate, resell, or store for subsequent use for any such purpose the information and data contained herein, contact Scope Ratings GmbH at Lennéstraße 5, D-10785 Berlin.

      Related news

      Show all
      Scope affirms European Financial Stability Facility’s AA+ rating with Stable Outlook

      19/7/2024 Rating announcement

      Scope affirms European Financial Stability Facility’s AA+ ...

      Scope affirms European Stability Mechanism’s AAA rating with Stable Outlook

      19/7/2024 Rating announcement

      Scope affirms European Stability Mechanism’s AAA rating with ...

      Germany: 2025 draft budget tests debt brake flexibilities to partially address investment needs

      19/7/2024 Research

      Germany: 2025 draft budget tests debt brake flexibilities to ...

      Egypt gains room for manoeuvre but vulnerability to external shocks remains

      19/7/2024 Research

      Egypt gains room for manoeuvre but vulnerability to external ...

      Scope affirms Greece’s BBB- ratings and revises Outlook to Positive

      12/7/2024 Rating announcement

      Scope affirms Greece’s BBB- ratings and revises Outlook to ...

      Scope affirms Italy's BBB+/Stable long-term credit ratings

      12/7/2024 Rating announcement

      Scope affirms Italy's BBB+/Stable long-term credit ratings